PHERECLOS

PHERECLOS steht für “Partnership for Pathways to Higher Education and Science Engagement in Regional Clusters of Open Schooling” und ist ein von der EU im Programm Horizon 2020 gefördertes Projekt mit 15 Partnerorganisationen aus Europa und Lateinamerika. Unter Federführung des Kinderbüros der Universität Wien setzt sich PHERECLOS zum Ziel, institutionelle Barrieren zwischen Universitäten und der Gesellschaft abzubauen. Mit dem Aufbau von „Local Education Cluster“, kurz LEC, werden Projekte an der Schnittstelle zwischen formalen und non-formalen Bildungssektoren angestoßen und vorangetrieben. Eines der sechs LECs befindet sich in Wien.

Gruppenbild mit Papierschiffen

© Zsolt Marton

Der LEC Vienna

In Wien gibt es mit den 36 bestehenden bzw. im Aufbau befindenden Bildungsgrätzl und der KinderuniWien zwei Netzwerke, die Projekte im Bereich der innovativen Bildung für Kinder und Jugendliche mit einer starken Perspektive auf den Aspekt der sozialen Inklusion durchführen. Obwohl beide Netzwerke ähnliche Ziele verfolgen, gibt es bisher keine direkte Verbindung oder Kooperation.

Der LEC Vienna wird beide Netzwerke miteinander verbinden und den Aufbau einer gemeinsamen, nachhaltigen und strukturellen Kooperation zwischen den verschiedenen Akteur*innen fördern. Ziel ist es, eine Brücke zwischen verschiedenen Bildungssektoren (vom primären bis zum tertiären Sektor) sowie den non-formalen Bildungseinrichtungen zu schlagen. Als Bündnis für innovative Aktivitäten im Bereich des wissenschaftlichen Engagements wird der LEC Vienna ganzheitliches, offenes und lebenslanges Lernen für 10.000 Kinder, die jährlich an Kinderuni-Aktivitäten teilnehmen und 70.000 Kinder, die in einem „Bildungsgrätzl“ zur Schule gehen, stärken. Ziel des Pilotprojektes ist, wissenschaftliche Sichtweisen verstärkt in die Grätzl zu tragen und gleichzeitig die Perspektiven von Kindern und Jugendlichen an den Universitäten sichtbar zu machen.

Sie sind interessiert und wollen sich mit anderen Bildungsakteur*innen vernetzen? Werden Sie Mitglied der PHERECLOS-Community und treten Sie der Gruppe „LEC Vienna“ bei. Personen aus dem formalen und non-formalen Bildungssektor diskutieren über aktuelle Themen und initiieren neuen Projektideen.

Zur Registrierung: https://www.phereclos.eu/community/

Um einen Einblick in die Projekte des LEC Vienna zu geben, stellen wir die Zusammenarbeit mit dem Bildungsgrätzl Kaisermühlen und dem Bildungsgrätzl Wallenstein 2.0 vor.

Bildungsgrätzl Kaisermühlen: Das Virus und wir!

Gemeinsam mit Verantwortlichen entwickelte das Team Experimentierboxen zum Thema „Das Virus und wir“. Um den Kindern einen umfangreicheren Einblick in das Thema zu geben, wurden die Experimente in drei Themenblöcke unterteilt:

  • Unsichtbares sichtbar machen
  • Schützen und Stärken
  • Verbunden bleiben

Ziel der Boxen ist es, die Kinder selbstständig forschen zu lassen und sie mit hands-on Experimenten für Wissenschaft zu begeistern.

Aktiv beteiligt im Bildungsgrätzl Kaisermühlen ist unter anderem der Kindergarten der MA10, Wagramer Straße 5, unter der Leitung von Romana Engelbrecht. Gemeinsam mit ihrem Team und den Kindern wurden die Boxen ausprobiert und das Thema besprochen. Die projektverantwortliche Marijana Bozic zur Zusammenarbeit:

Das Projekt das VIRUS und WIR hat durch besondere kleine Impulse seinen Lauf genommen und zu einem besonderen Austausch zwischen Uni Wien und unserer Bildungseinrichtung geführt. Mir hat diese Zusammenarbeit bewiesen, dass nicht immer die besten Materialien und die beste Ausgangslage vorrangig sind. Viel wichtiger habe ich an diesem Projekt empfunden:

  • Ansprechpartner für andere Blickwinkeln und Impulse zu haben (UNI),
  • das Gefühl zu haben nicht alleine an einer Sache zu arbeiten (Vernetzung),
  • Teil vom Großen zu sein („Bildungsgrätzl-Kaisermühlen“), wo die Erfahrung des einen dem anderen zu Gute kommen kann.

Die Zusammenarbeit mit der Uni Wien hat meine pädagogische Arbeit zu einer anderen Dimension bewegt. Dafür bin ich sehr dankbar.

Die Kunstwerke der Kinder, die im Projekt entstanden sind:

Bildungsgrätzl Wallenstein 2.0: Startklar für die Uni! Das First Generation Programm

Mit dem Gymnasium am Augarten wurde das Pilotprojekt First Generation gestartet. 35 Jugendliche, die als erste in ihrer Familie an einer österreichischen Universität studieren wollen, haben in 5 Workshops die Welt der Universität näher kennengelernt.

2022 wird das Projekt in Kooperation mit der Einrichtung Studienservice und Lehrwesen der Universität Wien und den Wiener Bildungsgrätzl ausgebaut. Alle Informationen finden Sie unter www.first-generation.at.