kinderuni.online

Aufgrund der von der Bundesregierung erlassenen Maßnahmen zum Schutz vor weiterer Ausbreitung des Coronavirus in Österreich fand die KinderuniWien im Sommer 2020 erstmals rein virtuell statt. Statt zwei Wochen vor Ort waren es zehn Wochen kinderuni.online im Kinderzimmer, im Garten oder im Schwimmbad.

Das Programm gestalteten die Universität Wien, die Medizinische Universität Wien, die Technische Universität Wien, die Universität für Bodenkultur Wien, die Veterinärmedizinische Universität Wien, die FH Campus Wien und die Wirtschaftsuniversität Wien sowie das Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) und die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW).

Bei der kinderuni.online gingen jede Woche neue Themengebiete online, die die Fächervielfalt der beteiligten Universitäten zeigen. Die Wissenschafter*innen boten mit Videos, Podcasts, Artikeln oder Postern einen Zugang zu ihren Forschungsbereichen und gaben mit Hilfe von Steckbriefen Einblicke in ihr Leben und ihre Arbeit. Ergänzt wurde jeder Beitrag mit interaktiven Elementen im Quizformat, wie zum Beispiel „Faktencheck“, „Verschiebestationen“, „Lückenfüller“, „Buchstabensalat“, „Zwillingspaare“ … und vieles mehr. Als besonderes Highlight gab es jeden Mittwoch um 17 Uhr eine Familienvorlesung im Online-Live-Stream; dabei konnten via Chat auch direkt Fragen an die Wissenschafter*innen gestellt werden.

Die Registrierung sowie der Einstieg auf kinderuni.online stehen allen Kindern kostenlos zur Verfügung und sind jederzeit möglich, da es keine begrenzte Teilnehmer*innenanzahl oder Laufzeit gibt. Alle Kinder im gesamten deutschsprachigen Raum sind eingeladen, die Welt der Wissenschaft zu erkunden! Es ist auch möglich, als Gruppe auf der kinderuni.online zu forschen!

Mit der neuen Form ist ein interaktives zeitunabhängiges und niederschwelliges Format der Wissenschaftsvermittlung entstanden, das sowohl als Freizeitbeschäftigung, also auch für das gemeinsame Lernen im Klassenverband, geeignet ist. Es wurden neue Zugänge geschaffen und Barrieren für Kinder im ländlichen Raum abgebaut – der Bundesländeranteil lag bei 40 %!

So bleibt die KinderuniWien ihrem Motto treu: „Wir stellen die Uni auf den Kopf!“ Auch online.

Dass ein engagiertes Projekt wie kinderuni.online in so kurzer Zeit konzipiert und umgesetzt werden konnte, gründet vor allem auf der langen Erfahrung des Kinderbüros der Universität Wien als Organisationsteam der KinderuniWien sowie auf dem Vertrauen seiner Partner*innen.