Ida

Gewaltprävention durch Bildung und Identitätsentwicklung

"Ida" wird auf ein Plakat geschrieben

Ida ist ein Projekt zur Stärkung von jungen Frauen* mit Flucht- und Migrationserfahrung. Ida setzt auf Gewaltprävention durch Bildung und Begleitung der Identitätsentwicklung. Dabei wird auf drei Ebenen gearbeitet: Stärkung junger Frauen* und Mädchen*, Bewusstseinsbildung bei jungen Männern* und Burschen* und Aufklärung und Sensibilisierung von Pädagog*innen und zukünftigen Lehrer*innen.

Ida bietet Beratung, Begleitung und Schulungen. Darüber hinaus hat Ida Brückenfunktion, vermittelt bei Konflikten zwischen jungen Frauen* und Elternhaus, zwischen jungen Frauen* und Schule, und begleitet den Schritt zu weiteren unterstützenden Stellen.

Schwerpunkte im Projektjahr 2022 sind die Unterstützung bei Bildungsübergängen und die Vermeidung von Bildungsabbrüchen der Teilnehmer*innen.

Dieses Projekt wird durch den Österreichischen Integrationsfonds finanziert.

Ida findet in Zusammenarbeit mit dem UniClub statt.