Wissenschaftsvermittlung und digitale Medienbildung für zuhause mit dem Kinderbüro der Universität Wien

2. April 2020

Durch die aktuellen Maßnahmen zur Bekämpfung von COVID-19 ist alles anders und Familien organisieren ihren gesamten Arbeits- und Schulalltag von zuhause aus. Das Kinderbüro der Universität Wien hat auf die Situation reagiert und realisiert Projekte für die Zeit zuhause.

Kinderuni@home
Die Kinderuni kommt ins Wohnzimmer! KinderuniLehrende gestalten im home office kurze Videos zu ihren Forschungsbereichen, die anschließend auf kinderuni.at oder YouTube unter Kinderuni@home abrufbar sind. Ob Pyhsik mit Clemens Nagel, ein Perspektivenwechsel mit Susanne Binder, Astrophysik mit Franz Kerschbaum, Geschichte mit Dominik Hagmann oder Geografie mit Ronald Pöppl – da sind spannende, lustige und informative Wissenschaftsmomente von Forscher*innen der Universität Wien für die ganze Familie dabei! Die Videothek wird in den nächsten Wochen laufend durch weitere Beiträge ausgebaut.

Zu den Videos

digikidscampus@home
Digitale Kompetenzen sind gerade besonders wichtig! Was normalerweise am A1 Internet für Alle Campus Medienpädagog*innen des Kinderbüros vermitteln, findet jetzt zuhause statt.  Daher hat das Kinderbüro in Zusammenarbeit mit A1 die neue Website digikidscampus.at speziell für Familien, aber auch als Ressource für Lehrer*innen, entwickelt und baut diese kontinuierlich aus.

Die Inhalte der Website  reichen von virtuellen Ausflügen und Wissensinhalten über „digital kreativ“ etwa zum Thema Stoptrick-Film oder der Frage, wie man auf dem Smartphone oder Tablet selbst Animationen zum Leben erweckt, bis zu „digital bewegt“, wo unterhaltsame Bewegungsvideos für zuhause zum Mitmachen anregen. Regelmäßig gibt es auch noch Praxistricks und Anwendungsbeispiele zu programmieren & digital werken und Social Media.

Neben der Webseite wurde auch eine Facebook-Gruppe eingerichtet, die Vernetzungsmöglichkeit bietet und Raum, in dem man sich gegenseitig Mut zusprechen und Erfahrungen reflektieren kann.  Die Gruppe lädt zum Interagieren ein und bietet ausgewählte erprobte Inhalte. Diese können zwischen Eltern leicht geteilt werden und damit die Vernetzung fördern. Gemeinsam ist es einfacher als allein!

Zur Website
Zur Facebookgruppe