Forschen, fragen und staunen bei der Kinderuni on Tour in Niederösterreich

9. September 2019

Wíener Neustadt - Die Kinderuni on Tour ist in Niederösterreich unterwegs und bringt Forschung und Wissenschaft in Schulvormittage! www.kinderuni.at

Auftakt bei der Niederösterreichischen Landesausstellung 2019 – weitere Tourstopps in den Nationalparks Thayatal und Donauauen sowie in den Naturparks Kamptal-Schönberg und Hochmoor Schrems

Diese Woche steht ganz im Zeichen von Spaß am Forschen, Staunen und Experimentieren: Bereits zum zehnten Mal ist die Kinderuni on Tour unterwegs in Niederösterreich und bietet ein vielfältiges Wissenschaftsprogramm für über 650 Schulkinder.

Den 1. Stopp machte das beliebte Wissenschaftsprojekt des Kinderbüros der Universität Wien heute bei der Niederösterreichischen Landesausstellung in Wiener Neustadt: 133 VolkschülerInnen aus den Schulen Baumkirchnerring, Rudolf Wehrl und Otto Glöckel haben aktiv an den Forschungsinseln experimentiert, bei der Vorlesung „Wie reisten die Menschen bevor es Autos und Flugzeuge gab?“ von Thomas Lindermayer spannendes Wissen gesammelt und anschließend bei einer Ausstellungsführung mehr „Vom Laufen, Fahren, Fliegen und Beamen“ erfahren.

Fotodownload: https://www.apa-fotoservice.at/galerie/20323

In den kommenden Tagen geht es weiter durch ganz Niederösterreich: Im Nationalpark Donauauen (10.9.) erfahren die Kinder mehr über die dort ansässigen Tierarten, der Naturpark Kamptal Schönberg (11.9.) bietet viel Wissenswertes zu Wald und Wasser, im Nationalpark Thayatal (12.9.) statten sie den Wildkatzen Frieda und Carlo einen Besuch ab und im UnterWasserReich Schrems (13.9.) dreht sich alles um die dort beheimateten Wasserbewohner.

Interesse an Wissenschaft spielerisch wecken
Durch die „Kinderuni on Tour“ soll Universität und Forschung zu den Kindern gebracht, die Neugierde angeregt und das Interesse an wissenschaftlichen Themen gefördert werden. Spielerisch werden in den Nationalparks Fauna und Flora sowie die Verhaltensweisen von Wildtieren erkundet, während an den Forschungsstationen abwechslungsreiche Experimente Antworten auf spannende Fragestellungen wie z. B. „Wie entsteht ein Regenbogen?“, „Wie kannst du mit den Händen lesen?“ oder „Wie schnell reagiert dein Gehirn?“ geben.

Karoline Iber, Geschäftsführerin des Kinderbüros Universität Wien: “Wissenschaft kann auch dort stattfinden, wo Universität weit weg ist. Wir wollen die Neugierde der Kinder anregen und ihnen zeigen, dass Forschung Spaß macht. Unser Dank gilt hier auch unseren KooperationspartnerInnen, wie heute der Niederösterreichischen Landesausstellung 2019, die jedes Jahr bereitwillig Ihre Räume für junge Forschungsbegeistere öffnen“.

Die Kinderuni on Tour in Niederösterreich wird in Zusammenarbeit mit der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild sowie durch Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung ermöglicht.

Die Kaiserschild-Stiftung wurde 2007 vom HARIBO Miteigentümer Dr. Hans Riegel gegründet und widmet sich unter anderem der Nachwuchsförderung im MINT-Bereich. Sandra Sonnleitner, Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild: „Die Kaiserschild-Stiftung möchte junge Menschen mit ihren Projekten für naturwissenschaftliche Themen und Betätigungsfelder begeistern und sie dabei unterstützen, ihre Talente in diesen Bereichen zu entdecken. Die Kinderuni on Tour ist ein besonderes Projekt, weil sie Kinder früh an experimentelle naturwissenschaftliche Herangehensweisen heranführt und das an Einrichtungen mit Wissenschaftsbezug in ihrer Region. So wird nicht nur die Kompetenz der Kinder gestärkt. Sie sehen auch, dass Forschung in ihrem unmittelbaren Umfeld stattfindet.“ Infos: www.kaiserschild-stiftung.at

Termine und Orte der Kinderuni on Tour in Niederösterreich

Montag, 09. September 2019 – 1. Tour-Stopp bei der Niederösterreichischen Landesausstellung 2019
Vorlesung: „Wie reisten die Menschen bevor es Autos und Flugzeuge gab?“ (Thomas Lindermayer)

Dienstag, 10. September 2019 – 2. Tour-Stopp in Schloss Orth a. d. Donau
Vorlesung: „So spannend ist Forschung im Nationalpark Donau-Auen“ (Norbert Ruckenbauer)
in Kooperation mit: Nationalpark Donauauen

Mittwoch, 11. September 2019 – 3. Tour-Stopp in der Alte Schmiede, Schönberg am Kamp
Vorlesung: „Biodiversität – was ist das?“
in Kooperation mit: Naturpark Kamptal Schönberg

Donnerstag, 12. September 2019 – 4. Tour-Stopp im Nationalparkhaus Thayatal
Vorlesung: „Auf den Spuren der Wildkatze“ (Claudia Waitzbauer)
in Kooperation mit: Nationalpark Thayatal

Freitag, 14. September 2018 – 5. Tour-Stopp im UnterWasserReich Schrems
Vorlesung: „Wofür sind Gelsen gut?“ (Claudia Stain)
in Kooperation mit: Naturpark Hochmoor Schrems

Weitere Informationen finden Sie unter www.kinderuni.at

Fotodownload: https://www.apa-fotoservice.at/galerie/20323